Jesu Einzug in Jerusalem

(Kinderkantate Text: Johannes Albrecht Musik Lothar Graap)

Am Palmsonntag sangen die Kurrendekinder begleitet vom Flötenkreis das Evangelium das gleichzeitig Predigttext war. Dies erzählte vom Einzug Jesu in Jerusalem, wie er mit Hosianna- Rufen empfangen wurde. Die Erwartung an Jesus, den Befreier und Retter, waren hoch. Endlich kommt er, der die Herrschaft übernimmt. Da wollten doch alle mit an seiner Seite sein. Aber die da riefen „Hosianna (Hilf doch)!“, rufen auch später „Kreuzige ihn!“. Jesus besiegt nicht die Römer und setzt sich selbst auf den Thron. Er kommt auf einem Esel geritten und erniedrigt sich. Er geht ans Kreuz, um durch den Tod uns das Leben zu bringen. Jesus geht keine Kompromisse ein (Wenn du… dann werden wir…). Nein er erfüllt die Schrift und bleibt dem Vater treu. Karfreitag naht und wir denken auch diese Woche wieder an das Leiden unseres Herrn Jesus. Doch auch Vorfreude auf das Osterfest erfüllt uns, denn nur durch die Auferstehung bekommt das Sterben einen Sinn.

Wer an den Sohn glaubt, der hat das ewige Leben. Wer dem Sohn nicht glaubt, der wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt über ihm. Joh.3, 36

Bleiben Sie behütet

© 2020
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Bobritzsch

Back to Top